Schnellkontakt

E-Mail-Nachricht - Amt Breitenfelde

Bitte geben Sie einen Websiteschlüssel und einen geheimen Schlüssel bei dem Startpunkt Ihrer Webseite an.

Mit dem Absenden des Kontaktformulars willige ich ein, dass meine Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen beim Amt Breitenfelde gespeichert werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

Telefon: 04542 / 803-0
  |   Startseite Amt Breitenfelde

Bauwesen Breitenfelde

Im Abschnitt Bauwesen möchten wir alle Interessierten über möglichst viele Bereiche rund um das Thema "Bauen und Planen" in Breitenfelde informieren.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ein Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit der abrufbaren Informationen nicht gewährt werden kann.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Amt Breitenfelde:

Amt Breitenfelde
Bauangelegenheiten
Martin Hurst
Wasserkrüger Weg 16
23879 Mölln
Tel.: 04542-803-106
E-Mail: martin.hurst(at)stadt-moelln.de

Bebauungsplan Nr. 13

Die Gemeinde Breitenfelde bietet Baugrundstücke im Bebauungsplan Nr. 13 (Luckesberg) an. Eine Übersicht der Grundstücke sowie weitere Informationen erhalten Sie über die nachfolgenden Links:

Baugrundstücke Luckesberg

Vermessung Grundstücke

noch freie Grundstücke

Bodengutachten vom 15.03.2017

Deckenhöhenplan

Hinweis zur Karte: Die rot durchgekreuzten Grundstücke sind in Privatbesitz und werden von der Gemeinde nicht verkauft.

Der qm-Preis für die Grundstücke Nr. 21 bis 29 beträgt 160,00 €, für die übrigen Grundstücke 145,00 €, jeweils zzgl. Anschlusskosten Abwasser.

Baubeginn für die Grundstücke: Spätsommer/ Herbst 2018

Ihre formlose Bewerbung richten Sie bitte an die Gemeinde Breitenfelde, Wasserkrüger Weg 16, 23879 Mölln.

Presseinfo zum Baugebiet LN 07.03.2018

Auskünfte über den Bebauungsplan Nr. 13
Stadt Mölln – Team Breitenfelde

Martin Hurst
Wasserkrüger Weg 16
23879 Mölln

Tel.: 04542-803-106
Email: martin.hurst(at)stadt-moelln.de

Bauleitplanung

Die Bauleitplanung ist ein zentrales Instrument der Stadtentwicklung. Sie ist zweistufig aufgebaut und besteht aus dem Flächennutzungsplan als vorbereitender Bauleitplan und den Bebauungsplänen.

Während der Flächennutzungsplan flächendeckend für das gesamte Gemeindegebiet aufgestellt wird und die beabsichtigte städtebauliche Entwicklung in den Grundzügen darstellt, werden Bebauungspläne für Teile des Gemeindegebiets aufgestellt und konkretisieren die Darstellungen aus dem Flächennutzungsplan. Sie werden als Satzungen beschlossen und sind Rechtsgrundlage für Ihre Baugenehmigungen.

Flächennutzungspläne:

Ursprungsplan - Planzeichnung

1. Änderung, Planzeichnung

2. Änderung, Planzeichnung

3. Änderung, Planzeichnung

4. Änderung, Planzeichnung

5. Änderung, Planzeichnung

6. Änderung, Planzeichnung

7. Änderung, Planzeichnung, Erläuterungen

8. Änderung

9. Änderung, Planzeichnung, Erläuterungsbericht

10. Änderung, Planzeichnung, Begründung, Erläuterungsbericht

11. Änderung, Planzeichnung, Begründung

12. Änderung, Planzeichnung, Begründung

13. Änderung, Planzeichnung, Begründung, Zusammenfassende Erklärung

14. Änderung - in Aufstellung - Planzeichnung, Begründung, Planzeichnung (detail)

Bebauungspläne:

4 - südlich der L 200 und südlich der Straße "Bergkoppel" - Planzeichnung Tei A, Text Teil B, Begründung

5 - beidseitig des Meiereiweges, südlich der Herrenstraße, nördlich des Kirchenweges und südlich des Kirchenweges - Planzeichnung Tei A und Text Teil B, Begründung

6 - nordwestlich der B 207, südlich der Borstorfer Straße und südöstlich sowie südwestlich des bestehenden Gewerbegebietes, beidseitig der Gemeindestraße "Bergkoppel", im Nordwesten durch den Wirtschaftsweg "Winkelsröhren" begrenzt - Planzeichnung Teil A und Text Teil B, Begründung

1. Änderung B-Plan 6 - Planzeichnung Teil A und Text Teil B, Begründung

2. Änderung B-Plan 6 - nordwestlich der Bundesstraße 207 (B 207), südlich der Landesstraße 200, gelegen, südöstlich des Wirtschaftsweges "Winkelsöhren" - Planzeichnung Teil A und Text Teil B, Begründung

3. Änderung B-Plan 6 - nordwestlich der Bundesstraße 207 (B 207), südöstlich des Wirtschaftsweges "Winkelsöhren" im Bereich des Gewerbeparks Wattelsberg - Planzeichnung Teil A und Text Teil B

4. Änderung B-Plan 6 - nordwestllich der Bundesstraße 207 (B 207), südlich der Landesstraße 200, gelegen südöstlich des Wirtsschaftsweges "Winkelsöhren" - Planzeichnung Teil A und Text Teil B

5. Änderung B-Plan 6 - nordwestlich der Bundesstraße 207 (B 207), südlich der Borstorfer Straße und südöstslich sowie südwestlich des bestehenden Gewerbegebietes beidseitig der Gemeindestraße "Bergkoppel" im Nordwesten durch den Wirtschaftsweg "Winkelsöhren" begrenzt - Planzeichnung Teil A und Text Teil B, Begründung, Grünordnerischer Fachbeitrag, Zusammenfassende Erklärung

6. Änderung B-Plan 6, in Aufstellung - nordwestlich der B 207, südlich der Borstorfer Straße und südöstlich sowie südwestlich des bestehenden Gewerbegebietes, beidseitig der Straße "Bergkoppel", im Westen begrenzt durch den Wirtschaftsweg "Winkelsöhren" - Planzeichnung (Entwurf), Begründung (Entwurf)

8 - östlich des Niendorfer Weges vom Einmündungsbereich Niendorfer Weg/Lehmkuhlenweg in einer Länge von ca. 180 m nördlich des Lehmkuhlenweges - Planzeichnung Teil A, Text Teil B, Begründung

10 - nördlich der Bundesstraße 207 und beidseitig des Kuckucksredders - Planzeichnung Teil A und Text Teil B, Begründung

1. Änderung B-Plan 10 - nordwestlich der Bundesstraße 207 (B 207), auf dem Flurstück 2 der Flur 5 in der Gemarkung Breitenfelde - Planzeichnung Teil A und Text Teil B, Begründung

2. Änderung B-Plan 10 - westlich des Amselweges, südlich und westlich des Grundstückes 4/29 auf dem Flurstück 4/48 der Flur 5 in der Gemarkung Breitenfelde  - Planzeichnung Teil A und Text Teil B, Begründung

11 - für das Gebiet (Fläche 1) Hof und Gebäudefläche von "Siemers Gasthof" an der Dorfstraße, Flurstücke 27/1 und 27/2 der Flur 11 der Gemarkung Breitenfelde, nördlich des Lehmkuhlenweges gelegen (Fläche 2) Außenbereichsfläche Flurstück 4, einschließlich Lehmkuhlenweg, Flurstück 8, Flurstück 29, Flurstück 7/2 tlw. der Flur 10 der Gemarkung Breitenfelde, südlich des Lehmkuhlenweges gelegen, in einer Größe von ca. 5,5 ha, sowie die nordöstlich des geplanten Sportplatzes liegenden Teiche (Flur 10, Flurstücke 9 und tlw. 10/1) an der Dorfstraße - Planzeichnung Teil A und Text Teil B, Begründung

1. Änderung - Hof- und Gebäudefläche von "Siemers Gasthof" an der Dorfstraße, nördlicher Teil des Flurstücks 27/2, der Flur 11 der Gemarkung Breitenfelde, östlich des Niendorfer Weges, für den nördlichen Teil des Flurstücks 28, der Flur 11 der Gemarkung Breitenfelde - Planzeichnung Teil A und Text Teil B, Begründung

12 - nördlich der B 207, westlich des Kuckucksredders, südlich angrenzend an den Amselweg - Planzeichnung Teil A und Text Teil B, Begründung

1. Änderung B-Plan 12 - nördlich der Bundesstraße 207 (B 207), westlich des Kuckucksredders, südlich angrenzend an den Amselweg (B-Plan 10) gelegen, für das Flurstück tlw. 7/2 der Flur 5 in der Gemarkung Breitenfelde - Planzeichnung Teil A und Text Teil B, Begründung

12.1 - nördlich der Bundesstraße 207, westlich des Kuckucksredders, westlich angrenzend an die B-Pläne Nr. 10 und Nr. 12, für die Flurstücke 5 und tlw. 20 (Mühlenweg) der Flur 5 in der Gemarkung Breitenfelde - Planzeichnung Teil A und Text Teil B, Begründung

1. Änderung 12.1 - Planzeichnung Teil A und Text Teil B

12.2 - nordöstlich der Bundesstraße 207, westlich des Kuckucksredders, östlich des Mühlenweges, südlich angrenzend an die B-Pläne Nr. 10 und Nr. 12, für die Flurstücke tlw. 7/2 und tlw 15/4 der Flur 5 in der Gemarkung Breitenfelde und ein Teilstück in einer Größe von ca. 600 m² des Flurstückes 18/1 - Planzeichnung Teil A und Text Teil B, Begründung

1. Änderung B-Plan 12.2 - nördlich der Bundesstraße 207, westlich des Kuckucksredders, südlich angrenzend an die B-Pläne Nr. 10 und Nr. 12 - Planzeichnung Teil A und Text Teil B, Begründung

2. Änderung B-Plan - nördlich der Bundesstraße 207, westlich des Kuckucksredders, südlich angrenzend an die B-Pläne Nr. 10 und Nr. 12 - Planzeichnung Teil A und Text Teil B, Begründung, Zusammenfassende Erklärung

3. Änderung B-Plan 12.2 - nördlich der Bundesstraße 207, westlich des Kuckucksredders, südlich angrenzend an die B-Pläne Nr. 10 und Nr. 12 - Planzeichnung Teil A und Text Teil B, Begründung

13 - Luckesberg nördlich der L200 / Borstorfer Straße, westlich der vorhandenen Bebauung der Straße "Am Sportplatz", den bestehenden Sportplatz einschließend - Planzeichnung Teil A, Text Teil B, Begründung, Grünordnerischer Fachbeitrag (GFB), GFB-Bestandsplan, GFB-Entwicklungsplan, GFB- bauzeitliche Schutzmaßnahmen, zusammenfassende Erklärung

14 in Aufstellung - Nördlich der Straße "Am Knüllen", östlich angrenzend an den Friedhof - Planentwurf (Planzeichnung Teil A) Text Teil B und Zeichenerklärung, Begründung, Planzeichnung separat, Text Teil B separat, Zeichenerklärung separat

Satzung der Gemeinde Breitenfelde über die Klarstellung des im Zusammenhang bebauten Ortsteiles für den Ortsteil Neuenlande für das Gebiet nordöstlich der Straße Neuenlande und tlw. südwestlich der Straße Neuenlande - Satzungstext und Planzeichnung, Begründung

Die Planunterlagen können Sie weiterhin auch während der Öffnungszeiten oder nach vorheriger Absprache im Stadthaus Mölln, Wasserkrüger Weg 16, 23879 Mölln, einsehen.

Bauordnung

Neben der Bauleitplanung sind ggf. weitere örtliche Vorschriften oder Gegebenheiten, die bei der Planung und der Durchführung eines Vorhabens bedeutend sein können, zu berücksichtigen.

Hierunter fallen insbesondere:

Satzungen nach Bauordnungsrecht (Gestaltungs- und/oder Erhaltungssatzungen, Klarstellungssatzungen etc.)
Interessensgebiete der Archäologie
Denkmalschutz

Über den nachfolgenden Link können Sie den Lageplan der archäologischen Denkmale und Interessensgebiete der Gemeinde Breitenfelde einsehen:

Lageplan

Über nachfolgenden Link können Sie die Beschreibung der archäologischen Interessensgebiete einsehen:

Beschreibung

 

Frau Kerstin Orlowski
Archäologisches Landesamt Schleswig-Holstein
Obere Denkmalschutzbehörde
Brockdorff-Rantzau-Straße 70
24837 Schleswig
Telefon: 04621-387-20
Fax.: 04621-387-55
E-Mail: kerstin.orlowski@alsh.landsh.de
Internet: www.archaeologie.schleswig-holstein.de

Infrastruktur

Strassenbeleuchtung

Straßenleuchtenkataster

Straßenleuchten (Plan)

Straßenleuchten (technische Daten) - diese Übersicht wird später eingestellt

Vielen Dank an die Herren Davidsen und Lübcke vom Fachdienst Wasserwirtschaft des Kreises Herzogtum Lauenburg für die Hilfe bei der Erstellung des digitalen Straßenleuchtenkatasters auf MapSolution!

Erfolgreicher Abschluß der energetischen Sanierung der Straßenbeleuchtung in Breitenfelde

Die Gemeinde Breitenfelde hat im Jahr 2017 den 2. Bauabschnitt der energetischen Sanierung der Straßenbeleuchtung vorgenommen. Das Klimaschutzprojekt „Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung der Gemeinde Breitenfelde, 2. Bauabschnitt“ wurde im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums gefördert.

Im 2. Bauabschnitt wurden insgesamt 155 Leuchten in den Straßen Dorfstraße, Am Teich, Niendorfer Weg, Am Knüllen, Hökerweg, Hermann-Harms-Weg, Bundesstraße, Borstorfer Straße, Bergkoppel, Am Sportplatz, Lehmkuhlenweg, Mühlenweg, Kuckucksredder, Neuenlande und dem Verbindungs-Fußweg zwischen Am Knüllen und dem Priesterbach mit energiesparenden LED-Leuchtenköpfen ausgerüstet. Bauausführende Firma war AusBauHandwerk eG aus Zarrentin. Die Ingenieurgemeinschaft Storm – Bürau aus Bad Schwartau hat die Maßnahme geplant und begleitet.

Die Gesamtmaßnahme hat mit dem Kostenvolumen von 75.687,41 € mit mehr als einem Viertel die vorher geschätzten Kosten von 102.960,00 € deutlich unterschritten. Die Höhe der Förderung des Bundesumweltministeriums wird im Förderbescheid mit 20 % zugesagt, so daß die Gemeinde mit einer Zuwendung von ca. 15.000 € rechnen kann. Ingenieurkosten wurden nicht gefördert.

Die jährlichen Stromeinsparungen betragen 43.681 kWh/a, über die gesamte Lebensdauer der Leuchten beträgt die Einsparung 515 Tonnen CO2 und damit eine durchschnittliche Stromeinsparung von 78%.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen bei investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Grant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verantwortung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommune

Ab Juli 2017 3.900 € mehr für gemeindliche Aufgaben

Die von der Gemeindevertretung Breitenfelde beschlossene Umrüstung von Straßenleuchten auf Retrofitleuchtmitteln im Baugebiet B-Plan 10 (Amselweg/Lerchenweg) und im B-Plan 6 (Gewerbegebiet Wattelsberg) ist im Oktober 2014 abgeschlossen worden.

Bereits nach 2,8 Jahren hat sich die Investition in Höhe von 11.200 € durch Stromeinsparungen refinanziert. Auf Grund der langen Lebensdauer der LED-Leuchtmittel (mind. 50.000 Stunden) stehen der Gemeinde Breitenfelde darüber hinaus nach der Refinanzierung - ab Juli 2017 -  für mind. 10 Jahre die jährlich eingesparten Stromkosten in Höhe von 3.900 € für gemeindliche Aufgaben zur Verfügung. Detaillierte Informationen erhalten Sie hier.

Strassen- und Hausnummern

Straßen- und Hausnummernpläne

Die Gemeinden sind zuständig für die Vergabe der Straßennamen. Die Straßen erhalten einen Straßenschlüssel, der vom Katasteramt übernommen wird. Die Festsetzung der Hausnummern erfolgt durch das Amt Breitenfelde durch Bescheid (Verwaltungsakt).

In der nachfolgenden Tabelle können Sie in der Spalte "Nr." den amtlichen Straßenschlüssel entnehmen. In der Spalte "Hausnummernplan" gelangen Sie, sofern dieser schon erstellt ist, über einen weiterführenden Link zum Hausnummernplan der entsprechenden Straße. Es ist beabsichtigt, die Hausnummernpläne aller Straßen im Frühjahr 2015 zur Verfügung zu stellen.

Nr Strasse / Hausnummernplan
3020 Am Knüllen
3050 Am Sportplatz
3060 Am Teich
3850 Am Wattelsberg
3950 Amselweg
3090 Bergkoppel
3100 Borstorfer Straße
3120 Bundesstraße
3150 Dorfstraße
4060 Fasanenhof
3160 Feldstraße
3540 Grüner Weg
3180 Hermann-Harms-Weg
3200 Herrenstraße
3700 Hökerweg
3990 Kranichweg
3250 Kuckucksredder
3270 Lehmkuhlenweg
3900 Lerchenweg
3280 Luckesberg
3300 Meiereiweg
3320 Möllner Eck
3350 Mühlenweg
3370 Neuenlande
3380 Niedermühle
3400 Niendorfer Weg
3450 Pommernring
3360 Priesterbach
3500 Rehm
3520 Rosengartenweg
3550 Rosengrund
3600 Schulstraße
3980 Stieglitzweg
3650 Wiedenthal
3800 Winkelsöhren
3750 Zu den Langenstücken, Wirtschaftsweg (kein Wohngebäude) keine Karte vorhanden

 

Umsetzung der Umgebungslärmrichtlinie

Zur Umsetzung der Umgebungslärmrichtlinie sind gemäß §§ 47a-5 Bundesimmissionsschutzgesetz (BimSchG) von den Gemeinden Lärmaktionspläne aufzustellen, mit denen Lärmprobleme und Lärmauswirkungen geregelt werden für "....Orte in der Nähe von Hauptverkehrsstraßen mit einem Verkehrsaufkommen von über drei Millionen Kraftfahrzeugen pro Jahr, Hauptseisenbahnstrecken mit einem Verkehrsaufkommen von über 30.000 Zügen pro Jahr und Großflughäfen ....".

In Breitenfelde ist die Bundesstraße 207 (B 207) zu berücksichtigen.

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Breitenfelde hat den Lärmaktionsplan in der Sitzung am 05.11.2014 beschlossen.

Den Lärmaktionsplan der Gemeinde Breitenfelde können Sie hier, oder während der Öffnungszeiten im Stadthaus Mölln, Zimmer 8, Wasserkrüger Weg 16, 23879 Mölln, während der Dienststunden, montags bis mittwochs und freitags von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und donnerstags von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr einsehen.

Landschaftsplan

Die Gemeinde Breitenfelde hat die örtlichen Erfordernisse und Maßnahmen zur Verwirklichung der Ziele des Naturschutzes und der Landschaftspflege im Landschaftsplan dargestellt.

Der Landschaftsplan ist die ökologische Grundlage für die Bauleitplanung, speziell für den Flächennutzungsplan.

Den Landschaftsplan der Gemeinde Breitenfelde können Sie über nachfolgende Links einsehen:

S. 1 - 30

S. 31 - 60

S. 61 - 90

S. 91 - 120

S. 121 - 150

S. 151 - 157 nebst Anlagen

Bestand

Biotop- und Artenschutz

Bewertung Landschaftsbild

Entwicklung und Maßnahmen

Leitplan